Univ.-Prof. Dr. Thomas Bachleitner-Hofmann
Facharzt für Chirurgie & Viszeralchirurgie

Oberarzt und Leiter des Programms zur Behandlung peritonealer Neoplasmen
an der Universitätsklinik für Chirurgie der Medizinischen Universität Wien

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

verheiratet
2 Kinder
2015 Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger (Chirurgie)
2013 ESSO Advanced Course on the Management of Hyperthermic Intraperitoneal Chemotherapy (HIPEC) after Cytoreductive Surgery (CRS), Hamburg, Deutschland
2012 Zusatzfacharzt für Viszeralchirurgie
2010 Vascular Workshop and Masterclass, Pontresina, Schweiz
2009 Workshop Gastroenterologische Chirurgie, Davos, Schweiz
2001-2009 Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Chirurgie der Medizinischen Universität Wien
1999-2001 Postdoc an der Univ.-Klinik für Chirurgie der Universität Wien
(Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant)
1998-1999 Postdoc an der Univ.-Klinik für Innere Medizin I der Universität Wien
(Univ.-Prof. Dr. Heinz Gisslinger)
1993-1998 Medizinstudium an der Universität Wien
1985-1998 Klavierstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien
1985-1993 Humanistisches Gymnasium Wasagasse (1090 Wien)
2006-2008 Postdoctoral Research Fellow am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, New York, USA (Dr. Martin Weiser)
1. März 2007 außerordentlicher Universitätsprofessor, Medizinische Universität Wien
23. Jänner 2007 Verleihung der Venia docendi für das Fach Chirurgie an der Medizinischen Universität Wien
Habilitationsschrift: Establishment of in vitro test systems to assess dendritic cell (DC)-stimulated antitumor T-cell responses against incurable surgical cancers and correlation with in vivo DC-efficacy
2014 Heinrich-Treichl-Preis des Österreichischen Roten Kreuzes
2011 ACO-ASSO Preis der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie
2008 AACR Aflac Award der American Association for Cancer Research
2006 Theodor Billroth Preis der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie
2003 Preis der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung
2002 Univ.-Prof. DDr. Karl Fellinger Preis der Österreichischen Krebshilfe
2000 Best Poster Award, ESSO 2000, Groningen, Niederlande
1993 3. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb „Stravinsky Awards“, Illinois, USA
2012 Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank
2006-2008 Max Kade Stipendium (USA)
2005 Georg Stumpf Stipendium der ACO-ASSO
2001 Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank
2000 Hans-und-Blanca-Moser Stiftung
1999 Universität Wien
Präsident der 30. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie zum Thema „Metastasenchirurgie – wann, wie, wo?“, Oktober 2013, St. Wolfgang, Österreich
Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC)
Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (ACO-ASSO)
Berufsverband Österreichischer Chirurgen (BÖC)
Austrian Breast and Colorectal Cancer Study Group (ABCSG)
Gesellschaft der Ärzte in Wien
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
European Society of Surgical Oncology (ESSO)
European Society of Coloproctology (ESCP)
American Society of Peritoneal Surface Malignancies (ASPSM)
American Association for Cancer Research (AACR)
American Society of Clinical Oncology (ASCO)